Immobilien- und Grundstücksrecht

Mit Fragestellungen des Immobilien- und Grundstücksrechts haben wir uns immer wieder zu befassen. Eigentlich sollte man glauben, dass mit Abschluss eines Notarvertrags alles richtig geregelt sein müsste. Dies ist jedoch leider häufig ein folgenschwerer Irrtum. Nicht selten geht es deshalb beim Immobilien- und Grundstücksrecht um Fragen der Gewährleistung für Mängel, der Haftung für das Nichtvorliegen zugesicherter Eigenschaften oder der Eintrittspflicht beim Verschweigen verkehrswesentlicher Eigenschaften. Aber auch Fragen der Immobilienfinanzierung, der Beteiligung an Immobiliengeschäften, der Besonderheiten bei Geldanlagen in Immobilien, der Bewertung von Immobilien bis hin zu Fragen der Verwertung, des Verkaufs und der Zwangsversteigerung von Immobilen sind Themen unserer anwaltlichen Tätigkeit.

Aber auch Fragen der dinglichen Belastung von Grundstücken, sei es durch Hypotheken, Grundschulden, persönlichen Dienstbarkeiten, Wohnung- und Nießbrauchrechten, Vorkaufs-, Überbau- oder Notwegerechten sind regelmäßig Gegenstand unserer anwaltlichen Tätigkeit. Kauf-, Pacht- und Handelsvertreterverträge bezüglich gewerblicher Grundstücke (z. B. Tankstellengrundstücke) sind dabei einige unserer Spezialgebiete. Sollten wir Sie daher in diesen Bereichen unterstützen können, stünden wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

[ zurück zur Übersicht ]